vivy logowww.vivy.comSeit September ist die Vivy-Akte „online“. Inzwischen tauchen erste E-Mails in Arztpraxen auf, die die Herausgabe von Gesundheitsdaten einfordern. Ich empfehle, dass die patientengeführte Gesundheitsakte auch tatsächlich vom Patienten gepflegt wird – und rate davon ab, ungeprüft „Links“ zum Hochladen zu klicken.

Sie sind gesetzlich nicht verpflichtet, Daten in die Vivy-Akte zu überspielen, aber

  • Sie müssen Patienten (gegen Auslagenersatz) Daten auch elektronisch zur Verfügung stellen.
  • Die Höhe des Auslagensatzes ist nicht geklärt: es gibt weder eine EBM- noch eine GOÄ-Ziffer.

Weitere Informationen: Stellungnahme GesundPlus - Information KVB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok